Interkulturelle Kommunikation

Mein Leben hat sich im Grunde schon immer um interkulturelle Kommunikation gedreht. Aufgewachsen bin ich sowohl in einer deutschen als auch in einer ecuadorianischen Familie. Zudem sind beide Familien schon immer extrem weltoffenen und kulturell gemischten gewesen: Mittlerweile stammen die Mitglieder der beiden Familien aus 15 verschiedenen Ländern oder leben dort. So ist jede innerfamiliäre Kommunikation bei uns zu einem gewissen Teil auch interkulturelle Kommunikation.

Dazu kamen ein Studium, das sich mit den kulturellen Eigenheiten Lateinamerikas befasste und ein 8-monatiger Aufenthalt zum Leben, Arbeiten und Reisen in Ecuador. Seit 2013 arbeite ich als Relocation-Beraterin mit Fachkräften aus aller Welt zusammen, denen ich beim Start ihres Lebens in Deutschland helfe. Diese Arbeit mit unterschiedlichen Menschen, die ihrerseits gänzlich unterschiedliche kulturelle Prägungen mitbringen, eröffnete mir – mehr denn je – den Blick auf das, was als „typisch deutsch“ wahrgenommen wird und worin Potential interkultureller Missverständnisse liegt.

 

Gerne entwickle ich mit Ihnen zusammen Ideen, wie ich Ihnen mit meinen interkulturellen Kenntnissen weiterhelfen oder wir spannende Projekte gemeinsam gestalten können.

 

Bitte beachten Sie:
Seit September 2017 befinde ich mich im Mutterschutz bzw. der Elternzeit und kann daher momentan keine Aufträge selbst annehmen. Gerne vermittle ich Sie aber an andere erfahrene Kollegen aus meinem Netzwerk.

 

Bitte zögern Sie nicht, mich bei Fragen, Anregungen und Anfragen direkt zu kontaktieren.

Schicken Sie mir dazu gerne eine Mail an isabel@carrion.de

 

Ich freue mich auf Ihre Anfrage!